Die Stadtbücherei Pirmasens beteiligt sich am kommenden Freitag, 20. November 2020, am bundesweiten

Die Stadtbücherei Pirmasens beteiligt sich am kommenden Freitag, 20. November 2020, am bundesweiten

Die Stadtbücherei Pirmasens beteiligt sich am kommenden Freitag, 20. November 2020, am bundesweiten

Die Stadtbücherei Pirmasens beteiligt sich am kommenden Freitag, 20. November 2020, am bundesweiten

Die Veranstaltung wird von Gymnasiasten des Immanuel Kant unter Mitwirkung des Beigeordneten Denis Clauer gestaltet. Die Lesungen finden erstmals ausschließlich digital statt.


Autor: Stadtverwaltung Pirmasens
vom: 19.11.2020







Kommentare, Berichte und Anmerungen zur Veranstaltung

Meine Stimmung / Mein Eindruck:

Ihr Name:

Ihr Kommentar:

Bilder der Veranstaltung hochladen...





Bewertung



Ihr Name:

Ihre Bewertung:



Ausführliche Beschreibung

Die Stadtbücherei Pirmasens beteiligt sich am kommenden Freitag, 20. November 2020, am bundesweiten Vorlesetag. Die Veranstaltung wird von Gymnasiasten des Immanuel Kant unter Mitwirkung des Beigeordneten Denis Clauer gestaltet. Die Lesungen finden erstmals ausschließlich digital statt.

Auf Einladung der Kinder- und Jugendbücherei liest Denis Clauer das Märchen „Rotkäppchen“ der Gebrüder Grimm vor. Daneben präsentieren die Schüler des Grundkurses „Darstellendes Spiel“ am Immanuel-Kant-Gymnasium Geschichten von der Zauberin Zilly in kurzen Vorlesevideos.

Die Lesungen können auf der Homepage der Stadt Pirmasens unter www.pirmasens.de/buecherei bzw. des Immanuel-Kant-Gymnasiums als Videoclip gehört und angesehen werden. Interessierte, die Märchen oder Geschichten von Zilly selbst (vor-) lesen möchten, können diese wie viele andere Medien im Anschluss an den Aktionstag kostenlos in der Abteilung der Stadtbücherei ausleihen.

Hintergrund: Der Bundesweite Vorlesetag gilt als größtes Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren der Wochenzeitung „DIE ZEIT“, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und landen in diesem Jahr bereits zum 17. Mal zum Aktionstag für das Vorlesen ein. Er folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen.

Im vergangenen Jahr gab es eine neue Rekordbeteiligung: Hundertausende Vorleser und Zuhörer beteiligten sich an der Veranstaltung, darunter auch viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien. Die Initiatoren haben den Aktionstag ins Leben gerufen, damit vor allem Kindern noch mehr vorgelesen wird und möglichst jede und jeder in Deutschland Spaß am Lesen hat.

www.vorlesetag.de