Heimwegtelefon

Das Heimwegtelefon ist eine ehrenamtlich betriebene Telefonhotline in Deutschland, die Anrufenden mehr Sicherheit auf Strecken, die nachts als bedrohlich empfunden werden, vermitteln soll.




Adresse des Anbieters
Strasse: Plesser Str. 10
PLZ: 12435
Ort: Berlin


Kontakt zum Anbieter
Telefon: 03012074182
Webseite: https://heimwegtelefon.net/


Öffnungszeiten:

Samstag
von: 22:00:00 Uhr - bis: 04:00:00 Uhr und von: 00:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr
Montag
von: 20:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr und von: 00:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr
Dienstag
von: 20:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr und von: 00:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr
Mittwoch
von: 20:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr und von: 00:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr
Donnerstag
von: 20:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr und von: 00:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr
Freitag
von: 22:00:00 Uhr - bis: 04:00:00 Uhr und von: 00:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr
Sonntag
von: 20:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr und von: 00:00:00 Uhr - bis: 00:00:00 Uhr







Teilen auf Soziale Netzwerke

Facebook
Twitter


Ausführliche Beschreibung

Die Idee des Heimwegtelefons hatten Anabell Schuchhardt und Frances Berger im Jahr 2011. Sie hatten die Erfahrung gemacht, dass sie sich auf nächtlichen Nachhausewegen sicherer fühlten, wenn sie währenddessen ein Telefongespräch mit einem Bekannten oder Familienmitglied führten und dabei ihren Standort durchgaben. So würden eventuelle Angreifer abgeschreckt und im Fall eines Übergriffs könnte die Polizei alarmiert werden. Da im Freundeskreis nicht immer jemand erreichbar war, entstand die Idee, solche Anrufmöglichkeiten organisiert zur Verfügung zu stellen und auch anderen Personen mit Mobiltelefon zugänglich zu machen. Die Hotline ist seit Ende Dezember 2013 deutschlandweit unter der Rufnummer 030/12074182 erreichbar. Als Kosten fallen die üblichen Tarife eines Gesprächs vom Handy zum Festnetz an.



Entstehung in Deutschland



Recherchen ergaben, dass solch ein Angebot in Schweden bereits seitens der Polizei besteht. Anfragen bei der Polizei in Deutschland und bei den Berliner Verkehrsbetrieben blieben ohne Ergebnis. Daraufhin betrieben die beiden GrĂĽnderinnen die Hotline in einer Testphase selbst und versuchten, das Angebot ĂĽber die Crowdfunding-Plattform betterplace zu finanzieren.



Mit weiteren Freiwilligen, die mit einer kostenlosen Callcenter-Software bundesweit Anrufe entgegennehmen können, soll die Erreichbarkeit über die bisherigen Zeitfenster (freitags und samstags von 22 bis 2 Uhr) auf weitere Wochentage ausgedehnt werden und mit weiteren Spenden eine kostenfreie 0800-Rufnummer ermöglicht werden. Mittlerweile sind fünf weitere ehrenamtliche Mitarbeiter für die Hotline tätig und Anrufe werden aus ganz Deutschland entgegengenommen.



Seit Januar 2016 sind es ĂĽber 40 ehrenamtliche Mitarbeiter, so dass die Zeiten ausgeweitet werden konnten. Das Heimwegtelefon ist jetzt Sonntags bis Donnerstags von 20 bis 24 Uhr, und Freitags und Samstags von 22 bis 4 Uhr erreichbar.



Standort